Konzept

Im Fokus des Festivals steht die Altersgruppe der 13- bis 16-Jährigen, denen über vielfältige Zugänge nachhaltige Erlebnisse mit dem Medium Theater ermöglicht werden. Angebote für diese Altersgruppe sind rar, doch gerade in dieser besonderen Lebensphase gilt es, den Kontakt zum Theater nicht zu verlieren. Neben Theater Schauen werden in partizipativen Workshops auch Theater Spielen und Theater Erkunden angeboten. Dabei ist die Auseinandersetzung mit der Diversität zeitgenössischer Theatersprachen ein wichtiger Schwerpunkt, sowohl im Gastspielprogramm wie auch in den Workshops. 
Gleichzeitig wird grosser Wert auf die Berücksichtigung der kulturellen Diversität des jungen Publikums gelegt. Sowohl die professionellen Akteure auf der Bühne, die Auswahl der Theaterstücke und des Partizipationsprogramms spiegeln die kulturelle Vielfalt der Gesellschaft. Durch die enge Zusammenarbeit mit Schulen werden alle Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft erreicht und  deren kulturelle Teilhabe gestärkt. Das Festival möchte gerade auch nicht theateraffine Jugendliche mit seinem breit gefächerten Angebot für Theater begeistern. Wichtig ist zudem die enge Zusammenarbeit mit schulischen und ausserschulischen Institutionen, um theaterinteressierten Jugendlichen auch ausserhalb der Festivalzeit die Möglichkeit für Theatererfahrungen zu bieten und so nach und nach ein Netzwerk für theaterbegeisterte Jugendliche in Winterthur aufzubauen. 

Trägerschaft

Der am 1. April 2015 gegründete Trägerverein „augenauf! das festival“ ist ein Zusammenschluss von Winterthurer Theaterinstitutionen, die gemeinsam jährlich im Mai das Festival für Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren realisieren. 
Mitglieder sind: Ursula Bienz, Leiterin Theater im Waaghaus; Regula Huwiler, Kulturverantwortliche Alte Kaserne Kulturzentrum; Uwe Heinrichs, Dramaturg Theater Kanton Zürich; Thomas Guglielmetti, künstlerischer Leiter Theater Winterthur; Annette Rommel, Projektleitung augenauf! das festival, Giella Rossi, Leiterin Alte Kaserne Kulturzentrum; Graham Smart, Co-Leiter Theater Katerland/bravebühne; Andreas Gröber, Geschäftsführung Theater am Gleis; Dunja Tonnemacher, Leitung Bühnerei.
Der Trägerverein ist ebenfalls Programmgruppe des Festivals. Im Vorstand sind Ursula Bienz, Präsidentin, Regula Huwiler, Protokollführerin und Graham Smart, Kassierer.